Mittwoch 18. Juli 2018

Inhalt:

SEI SO FREI für Kinder in Kolumbien

 

Juanita* kam mit 11 Jahren zur Guerilla in Kolumbien. Brutale Kämpfe, Strafen, Misshandlungen – Gewalt bestimmte ihr ganzes Leben. Mit dem Friedensvertrag von 2016 ist das südamerikanische Land dem Ende des Bürgerkriegs einen großen Schritt näher gekommen, doch für tausende ehemalige Kindersoldaten wie Juanita ist „Frieden“ ein Fremdwort. Körperliche, aber vor allem tiefe seelische Wunden machen ihnen zu schaffen,  Schuldgefühle und Albträume stehen an der Tagesordnung. Für viele scheint ein Leben ohne Angst und Gewalt unerreichbar.
Aber es gibt Hoffnung: Pater Gabriel Mejía, der Gründer unserer Partnerorganisation „Hogares Claret“, bemüht sich, Kindern wie Juanita eine Alternative zu bieten. Ein sicheres Zuhause und die Möglichkeit einer Ausbildung ebnen den jungen Menschen den Weg in eine selbstbestimmte Zukunft frei von Gewalt. Intensive Therapien, allein und in Gruppen, geben ihnen die Kraft, diesen Weg auch zu gehen. „Wir können den Frieden nur sichern, wenn wir die Liebe in die Herzen der jungen Menschen tragen. Wenn sie lernen, sich selbst und anderen zu verzeihen“.
unknown


Seit mehr als 15 Jahren unterstützt SEI SO FREI die Arbeit von Pater Mejía. Schon mehr als 3.000 Kinder und Jugendliche haben in seinen „Claret-Heimen“ Rückhalt und Hoffnung gefunden.

 

Wir möchten dringend weitere Kinder und Jugendliche in „Claret-Heimen“ aufnehmen. Bitte helfen Sie mit!

 

- 15 Euro ermöglichen einem ehemaligen Kindersoldaten einen Therapiekurs.
- 100 Euro finanzieren die Berufsausbildung eines Jugendlichen.
- 300 Euro beträgt das Monatsgehalt einer Pädagogin.

Wie viel Sie auch geben können, jede Spende zählt!

unknown


 

 

 

 

 

 

http://www.seisofrei.at/